Ab einen Bestellwert von 240,- € berechnen wir keine Versandkosten innerhalb von Deutschland (außer bei "scharfen" Waffen). Alle Preise verstehen sich incl. MwSt.
Für Lieferungen außerhalb von Deutschland gelten pauschal Versandkosten von 15,- € (außer für "scharfe" Waffen)

Tuning » Ruger 10/22   2 Artikel

Bitte über unseren Spezial Shop die gewünschten Artikel bestellen - mehrere Bestellungen, über verschiedene Shops, werden von uns zusammen gefasst - so dass man keine extra Versandkosten hat!
Der hier abgebildete Artikel kann leider noch nicht bestellt werden...
 :  
 
 

Beschreibung zum Selbstladegewehr
RUGER 10/22
(Volquartsen, Magnum Research MLR1722 und Webley &Scott X-22)
von der Fa. Matthias Frey www.ruger10/22.de

Zerlegen der Waffe:
- Magazin aus der Waffe entnehmen
- Waffe durchladen und sicher stellen, dass keine Patrone mehr im Lauf ist
- NICHT abschlagen (Waffe bleibt gespannt)
- die Systemschraube vor dem Magazinschacht aufschrauben (Achtung, bei Zubehörschäften kann diese komplett aus dem Schaft heraus fallen)
- Die Schraube muß nicht komplett entfernt werden - nur so weit los drehen, dass Schaft und System nicht mehr verbunden sind
- Sicherung (zwischen dem Abzugsbügel und dem Magazinschacht) in eine Mittelstellung bringen - so das sie durch den Schaft passt
- System aus dem Schaft heben - indem man den Lauf vorn anhebt und den Schaft fest hält
- Schaft weg stellen, Lauf und System auf den Kopf drehen - so dass der Abzug nach oben zeigt
- Sicherung einlegen (roter Ring ist nicht sichtbar); die 2 kleineren Querbolzen die den Abzug halten seitlich entfernen (mit Splinttreiber oder passenden Innensechskantschlüssel durch drücken)
- das Abzugssystem aus dem System heraus nehmen.
- dieses kann z.B. mit Druckluft gereinigt werden. Sollte sich der Hammer entspannen, springt meistens die Hammerfeder (mit Gestänge) mit raus. Diese muß wieder richtig eingebaut werden!
- zum Entnehmen von dem Verschluß, muß der hintere (dickere) Querbolzen entfernt werden (wieder mit dem Splinttreiber). Original ist dieser aus Metall - wir empfehlen dringend, diesen durch einen aus Kunststoff zu ersetzten, das die Waffe schont...
- jetzt kann der Verschluß samt Repetierhebel ganz bis nach hinten bewegt werden. In der hintersten Position kann man dann den Verschluß fassen und vom Repetierhebel nach oben abnehmen.
- da nicht wenig Platz ist, ist das der schwierigste Teil! Tipp - den Repetierhebel hinten halten, Waffe umdrehen und den Verschluß raus schütteln.
- den Repetierhebel kann man dann nach vorn durch das Auswurffenster heraus nehmen (Achtung, bei Zubehörhebeln ist die Stange nicht immer eine geschlossene Einheit und kann in Hebel, Feder und Federstange zerfallen)

Zusammensetzen der Waffe:
- Lauf mit leeren System mit der offenen Seite nach oben hin legen oder einspannen
- Repetierhebel mit Feder-Stange seitlich durch das Auswurffenster in den Systemkasten einführen und die hintere Spitze der Stange muß in die dafür im System vorgesehene Erhebung mit Loch
- Repetierhebel zurück ziehen und den Verschluß hinten in das System einlegen. Dabei den Repetierhebel leicht hin und her bewegen, bis der Verschluß in der richtigen Position ist, dass der über den Hebel rutscht
- Verschluß mit Hebel nach vorn lassen und den hintern (dicken) Bolzen bzw. Buffer quer einsetzen
- Abzugssystem aufsetzen und mit den 2 (kleineren) Querbolzen wieder mit dem System verbinden - dabei ist darauf zu achten, dass der Ejektor nach vorn (in Richtung Mündung) zeigt und sich in der dafür vorgesehenen Nut im Abzugskasten befindet
- Funktionskontrolle ob alles so funktioniert wie es soll - dabei ist darauf zu achten, dass keine Querbolzen aus dem Abzugssystem rutschen (was sie gern machen)
- Waffe spannen und die Sicherung wieder mittig stellen
- Schaft und System nehmen und das System hinten in den Schaft einsetzten - dann den Lauf nicht so schnell nach unten in Richtung Vorderschaft bewegen (Achtung, die Sicherung kann am Schaftholz hängen bleiben und den Schaft beschädigen)
- ist das System vollständig im Schaft, kann die Systemschraube wieder angezogen werden
- letzte Funktionskontrolle - FERTIG!

Ölen der Waffe:
- Federstange sollte geölt werden und der Verschluß kann leicht geölt werden
- wir empfehlen kein Öl in den Lauf zu machen (es sei denn die Waffe steht feucht)
- Anschütz Keramik Gun Coating oder vollsyntetisches Öl (Brunox) verwenden

Reinigen der Waffe:
- Lauf mit einen Bore Snake Strick von hinten oder einem Dewey Putzstock mit Mündungsaufsatz von vorn (mit Bronzebürste & Patches) reinigen Wichtig ist, das Patronenlager immer sauber zu halten!
- Verschluß und System mit einer Nylon Bürste reinigen und mit Lappen oder Druckluft säubern
- Abzugssystem nach Möglichkeit nur trocken mit Druckluft ausblasen
- Reinigungsintervalle - nach jedem Schießstandbesuch kleiner Service und nach ca. 2.000 Schuß großer Service...
 :  
 
 

Tuning » Ruger 10/22   2 Artikel
Wir können natürlich auch andere Produkte der hier aufgelisteten Herstellern beschaffen!!!